diy klemmleisten [das revival des posters]


[werbung] auf instagram gibt es ja gerade diese interior challenge, bei der man jeden tag zu einem bestimmten thema die wohnung, das haus oder seinen lebensraum zeigt. beim stöbern durch die fremden wände ist mir aufgefallen, dass das POSTER sein revival feiert.

besonders gut gefallen mir die poster mit den landkarten von großen städten. sie sehen nicht nur schön aus, sondern geben dem raum auch eine persönliche note. eine straßenkarte von BERLIN oder AMSTERDAM empfinde ich hier bei mir aber als unpassend. wir wohnen ländlich - im wunderschönen WISSMAR, und das darf natürlich auch an den wänden nicht fehlen!



wie bei jedem revival, gibt es auch bei den postern eine neuerung: anstatt mit klebeband oder reißzwecken, wird das poster mit hängenden leisten an der wand befestigt. und damit wären wir auch schon bei dem heutigem DIY...

du brauchst:
- vier leisten in der richtigen länge (oberkante des posters + 5mm)
- selbstklebendes magnetband
- zwei ringschrauben
- kordel


die leisten habe ich mir schon im baumarkt meines vertrauens auf die richtige länge zuschneiden lassen. mit hilfe eines cuttermessers wurde das selbstklebende magnetband auf die richtige länge gebracht und danach auf die leisten geklebt.


die ringschrauben habe ich in die obere leiste geschraubt. je nach dicke des materials, empfiehlt es sich hier ein loch vorzubohren.


durch die ösen habe ich das kordel gefädelt und verknotet. tipp: erst dann den rest des krodels abschneiden, wenn das poster am finalen platz an der wand hängt. manchmal ist man dankbar, wenn man ein poster oder bild noch einmal etwas tiefer hängen kann.

die obere und untere kante eures posters wird dann einfach zwischen den magneten eingeklemmt.


natürlich ist auch das poster vom schönen WISSMAR selbstgemacht. die technik an sich ist nichts neues. trotzdem war es gar nicht so leicht, aus einer landkarte einen brauchbaren entwurf zu machen. es wurde mit farben experimentiert, straßen vergrößert und schwämme getestet. besonders gut gefallen mir die unebenheiten, die die technik mit sich bringt. falls jemand interesse an so einer lokal handgemachten version hat, meldet euch gerne... :)



habt einen schönen tag und bleibt inspiriert!

verlinkt bei creadienstag











1 Kommentar:

  1. Klasse. Ich habe auch schon mit Klemmleisten für Poster experimentiert, bin aber nicht auf das selbstklebende Magnetband gekommen. Toll. Aber hast du das Magnetband tatsächlich auf die Vorder- und Rückseite der Leisten geklebt? Muss da nicht noch ein anders Metallband her?

    VG Isabelle

    AntwortenLöschen