diy reisepasshüllen [upcycling aus tetra pack]


(WERBUNG] im rahmen des zusammenziehens gibt es ja verschiedene phasen. nachdem wir die "wir wohnen jetzt zusammen!"-phase erfolgreich überstanden hatten, kam die "wir richten uns gemeinsam ein"-phase. aktuell sind wir in der "wir platzieren unsere dinge am gleichen ort"-phase.
zum beispiel teilen jetzt unsere briefumschläge eine schublade und die handtücher von beiden finden in einem regal ihren platz.



vor ein paar tagen kam nun die frage auf, wo wir unsere reisepässe aufbewahren möchten. ich bin ja grundsätzlich ein richtiger chaoskopf, was solche wichtigen dinge angeht und war froh, dass ich den frischen pass mit dem neuen-alten namen überhaupt zufällig gefunden hatte. dabei ist mir aufgefallen, dass er ja nicht besonders schön ist. dieser reisepass... also musste eine hülle herbei, die ich mal fix aus einem tetra pak genäht habe.

ihr braucht für die hülle: einen leeren tetra pak, schere, bleistift, radiergummi, nähmaschine oder nadel und faden. außerdem braucht ihr den reisepass, für den die hülle sein soll. die größen unterscheiden sich nämlich teilweise - ich hatte als vorlage meinen pass genommen und war danach etwas enttäuscht, weil der eigentliche pass nicht passte. haha.

zum verzieren habe ich marker verwendet. natürlich könnt ihr eure hülle auch bekleben. ich könnte mir auch gut ein polaroid aus dem letzten urlaub vorstellen...



an dieser stelle möchte ich zunächst auf diesen blogpost hinweisen, in dem wirklich sehr gut beschrieben ist, wie man aus dem milchkarton das "tetra pap" herstellen kann. vielen dank fürs inspirieren - ohne dich wäre ich wahrscheinlich immer noch bei stoff oder filz und hätte noch nicht einmal das material besorgt. :)

nachdem der milchbehälter mehrfach durchgespült war, habe ich deckel und boden abgeschnitten. die mitte wurde nun eifrig geknetet. nach einiger zeit kann man die bedruckte seite des milchkartons abziehen und hat danach das gewünschte stück, das von der einen seite silber ist und von der anderen naturfarben.

schneiden - kneten - abziehen

auf den geschälten tetra pak habe ich nun meinen reisepass gelegt und großzügig herum eine linie gezogen. danach wurde das ganze ein zweites mal umrandet, mit einem abstand von etwa 5mm. nach dem ausschneiden habe ich mit hilfe eines radiergummis die innere und äußere linie entfernt.

umranden - 2. umranden - ausschneiden/radieren

damit der reisepass auch einen einschlag hat, in den man beide seiten hineinstecken kann, habe ich (mit hilfe des ausgeschnittenen teils) zwei laschen aufgemalt und ebenfalls ausgeschnitten. das ganze wurde dann mit der nähmaschine aneinander fixiert. achtet darauf, dass es wirklich ganz nah am rand ist, damit der ausweis auch in die laschen hinein passt. (am besten noch einmal vorher testen.)

laschen aufzeichnen - auschneiden - vernähen

für die freundin gab es noch zwei schwarze applikationen dazu - nicht nur wegen der ästhetik, sondern aus materialmangel. (ich dussel habe deckel und boden einfach zu großzügig abgeschnitten)


als beide hüllen fertig waren, habe ich noch passende motive aufgemalt. hier zeigte sich auch wieder, wie dankbar das material ist - die freundin wollte nämlich erst "eine harry brille mit blitz" und plötzlich "doch lieber das  9 3/4 zeichen"... im handumdrehen hatte ich mit dem radierer wieder alles restlos entfernt. :)



übrigens hatte ich für beide zeichnungen ein großes teelicht zur hand, das als schablone für die kreise diente.


ich wünsche euch einen tollen creadienstag!
bleibt inspiriert!











Kommentare:

  1. Die sind ja toll geworden!
    Ich mag das "Tetra-Pap" Material sehr und die Idee für den Reisepass - einfach schön!
    Danke für diese tolle Anregung.
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  2. liebe Caro,
    danke fürs Verlinken! Deine Umsetzung der Tetra-Pak-Idee ist wirklich klasse! Da tun sich ja noch mal ganz neue Möglichkeiten auf :-)!
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen