der ultimative glücksgefühl-check mit marie kondo... [ist ja jetzt ein trend!]


[WERBUNG] es scheint mal wieder einen neuen instagram trend zu geben: die welt räumt auf. inspiriert durch die netflix serie "aufräumen mit marie kondo", wirft nun jeder den inhalt seines kleiderschrankes auf das bett, um danach den berg zu sortieren. wie aschenputtel die linsen.

um was es geht:

die zierliche marie kondo besucht in ihrer serie verschiedene familien oder paare, um ihnen ganz freundlich zu sagen, dass sie in einem saustall leben mal ausmisten und aufräumen müssen. danach wird auch nicht alles wieder in die schubladen reingestopft, sondern feinsäuberlich gefaltet und sortiert. was nicht gebraucht wird oder nicht glücklich macht, wird entsorgt. innerhalb von 30 tagen soll dann das ganze haus entrümpelt und geordent sein. ja, das ganze haus! (auch küche, garage, kinderzimmer, keller und papierkram!!!)

ich liebe ausmisten. 

ob den kleiderschrank oder die küchenschubladen - es befriedigt meinen tatendrang und gibt mir ein gutes gefühl. schon vor ein paar jahren bin ich deswegen auf marie kondo gestoßen, die schließlich auch einige bücher geschrieben hat, und habe mir ein paar nützliche tipps in sachen aufräumen abgeschaut. wahnsinn, wie viel platz man danach hat! die falttechnik konnte sich nicht etablieren, aber in den weniger genutzten schubladen hielt sie länger. :) 

"macht dich dieser pulli glücklich?" 

- eine oft gestellte frage von marie kondo. anders gefragt: was macht dich glücklich? mich machen zum beispiel katzenbabys total glücklich. da kann aus dem kleinerschrank nichts mithalten. meine basic shirts machen mich nicht glücklich. unterhosen? socken? jeans? okay, in der einen jeans habe ich einen richtig knackigen hintern - das macht mich schon glücklich! im gegensatz dazu stellt sich die frage: wie viel weniger ist eigentlich noch mehr? ich kann ja schlecht nackt aus dem haus gehen, weil mich meine klamotten nicht so glücklich machen wie katzenbabys. außerdem muss ich auch das eine oder andere tshirt "für schlecht" behalten dürfen.

wie sieht es mit den handtaschen aus, die ich so gut wie nie benutzte? die graue tasche aus barcelona zum beispiel: hat sie mich mal glücklich gemacht? ja, sehr sogar. wann habe ich sie zuletzt benutzt? vor über einem jahr. ist es praktisch, dass man sie nicht richtig verschließen kann? nein. erinnert sie mich an meine ex? ja. macht sie mich heute noch glücklich? nein - weder die tasche, noch die ex.

ich habe gelernt, dass sich gefühle zu gegenständen verändern können. (hört sich absurd an, ich weiß.) das heißt aber auch, dass das "aufräumen mit marie kondo" nicht in 30 tagen abgearbeitet sein kann, sondern ein stetiger prozess ist, in dem man sich keinen druck machen sollte. (ich persönlich mache mir vor allem keinen druck mit dem papierkram.)

warum gerade jetzt?

es ist mitte januar, das neue jahr erst ein paar wochen alt. jeder hat den einen oder anderen vorsatz für 2019 - da schließe ich mich selber nicht aus. gesünder essen, weniger müll produzieren, weniger kleidung kaufen, aufräumen, abnehmen... und wer vielleicht ein paar pfunde abgenommen hat, muss sowieso den kleiderschrank ausmisten. warum dann nicht gleich mit marie kondo, die zufällig bei netflix auf der startseite angezeigt wird?



jedoch liegt es in der natur des menschen, lücken zu füllen. wer platz geschaffen hat, kann also wieder neues konsumieren. weil auch das glücklich macht. 


reed hastings ist co-gründer und geschäftsführer von netflix. er sitzt seit 2011 im aufsichtsrat von facebook. mein netflix account ist mit meinem facebook konto verknüpft. facebook und instagram zeigen mir täglich werbung an, um mein konsumverhalten zu manipulieren. sie wissen, was mich glücklich macht. ohne dass ich es vorher weiß.

und so schließt sich wieder ein kreis - die zierliche kondo füllt mit ihrem aufräumen und ausmisten vielleicht ein dickes konto.

mein tipp:
genießt die lücken und kauft lokal! :)




1 Kommentar:

  1. Hier sammelt sich entgegen dem Trend immer wieder viel zu viel an.....
    Aber Ausmisten macht schon glücklich, da hast du recht
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen