oh, facebook... [du wundervolle welt des stalkens!]

seit etwas mehr als einem halben jahr bin ich stolze besitzerin eines facebook accounts. lange zeit konnte ich ohne probleme widerstehen und fand die ganze geschichte doof und überflüssig. der tag der anmeldung war sonnig, aber windig. ich hatte gefühlt einen männerschnupfen. mittags musste ich etwas erledigen. abends gab es pizza und bier. nun ist facebook ein teil meines lebens.

"kennst du den cousin von lisas exfreund?"
- nein. 
"das ist der nachbar von meiner kollegin."
- nein, kenne ich immer noch nicht...

und spätestens dann zücke ich mein handy und suche den unbekannten in der facebook app. für die sicherheit, ihr wisst schon. meistens (er-)kenne ich die leute dann doch. vom sehen. bei siebenundreißig gemeinsamen "freunden" ist das ja auch kein wunder. der cousin von lisas ex mag die musik von michael jackson, arbeitet bei einem großen mobilfunkanbieter und ist in einer beziehung mit einer hübschen brünetten, die auf den bildern etwas größer als er aussieht. vielleicht hat sie auch einfach nur hohe schuhe an, bestimmt sind sie da auf einer hochzeit. der cousin von lisas ex hatte ja auch mal lange haare - das war bestimmt auf einer klassenfahrt. könnte sogar die abschlussfahrt gewesen sein. downhill mag er auch. ach nein, nach der verletzung mit krankenhausaufenthalt... mag er bestimmt downhill nicht mehr so.


früher mussten wir immer abchecken fahren. da saßen dann in einem auto mindestens zwei und höchstens sieben neugierige damen, die mehrfach durchs dorf fuhren. um unerkannt zu bleiben, wurde nicht nur eine sonnenbrille getragen, sondern auch mal das fahrzeug zwischendurch gewechselt. heute, in zeiten von sozialen netzwerken, brauchen wir das zum glück nicht mehr zu machen. theoretisch. :) oftmals dominiert dann aber doch die neugierde, ob es wirklich so ist, wie man gehört hatte. und danach dominiert die schockierung über das ganze - aber das wäre eventuell eine andere geschichte.

das tolle an facebook ist nicht nur, dass es sich alles merkt, sondern dass es auch gut verzeihen kann. im aktivitätenprotokoll hat die app alle menschen, orte und seiten gespreichert, die ich gesucht habe. mit einem klick auf "suche löschen" sind sie alle weg... die neuen und die alten. die vergessenen und die, die einem die ganze zeit nicht aus dem kopf gegangen sind. die bekannten und die, deren namen man schon gar nicht mehr wusste. so ein jungfräuliches aktivitätenprotokoll vermittelt das gefühl einer reinen weste. ich hatte ja offensichtlich nach nichts gesucht. also habe ich auch an niemanden gedacht. vor allem nicht an die, die es nicht verdient hatten.

facebook ist der ort, an dem du mit deiner chefin am strand liegst. mit einem cocktail in der hand. du kannst live mit deinem nachbarn und seinem hund gassi gehen. so weißt du schon, dass dich draussen sonnenschein erwartet, obwohl du noch im bett liegst. du amüsierst dich über "freundschaften", die es immer nur ein paar monate schaffen. so wie vor zwei jahren. oder vor vier. auf facebook siehst du auch schon im vorhinein, dass dein date vom nächsten freitag einen sohn hat. du verteilst likes und herzchen. kommentierst. markierst. aktualisierst. ohne wirklich nachzudenken. bis du inne hälst. denn facebook ist auch der ort, an dem du mit deiner ex auf einer wiese sitzen kannst. und ihrer neuen.

es gibt also auch momente, in denen ich lieber kein facebook hätte. aber für die sicherheit ist es ja gar nicht so schlecht, wenn man dem natürlichen stalker-gen ein bisschen futter geben kann. :)

macht´s hübsch.







die fotos sind übrigens in detmold entstanden. die schaufenster haben mir so gut gefallen... <3

Kommentare:

  1. Nun bin ich immer noch nicht sicher, ob ich weiterhin - für meine Sicheheit, du verstehst 😉- kein Facebookaccount haben soll. Gefühlt hänge ich eh schon viel zu oft in der digitalen Welt....
    Schön, von dir zu lesen! Ich wünsche dir ein freundliches Jahr!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, dieses facebook ist so eine sache... MIT sicherheit wird man nämlich auch selber gestalked. :)

      Löschen
    2. dir auch noch ein frohes neues jahr, liebe yase!

      Löschen
  2. Ich oute mich auch gleich mal als Facebook stalkerin :o)) ich finds toll *lach*
    Schicke dir liebe Grüsse
    Michy

    AntwortenLöschen

the purple frog bedankt sich für deinen besuch, freut sich über einen kommentar und ein baldiges wiedersehen.