gute socken, schlechte socken... [in und aus der beziehungskiste]


jeder kennt sie. die guten und die schlechten socken. manche socken sind ein bisschen zu groß. andere rutschen oder sind am bund zu eng. auf den ersten blick sieht man das morgens natürlich nicht, wenn man sie aus der schublade holt. aber spätestens beim anziehen wird einem bewusst, dass man ein schlechtes paar erwischt hat.


wegen der aktuellen minustemperaturen hatte ich dann auch mal die kiste mit den dicken socken ausgekramt, ausgemistet und sortiert. wie bei aschenputtel. eine reine kiste ist schon wichtig, wenn man nicht jeden tag aufs neue suchen möchte.

natürlich hatte jeder socken auch mal einen partner. aber in einem jahr kann sich einiges ändern. das ist in der sockenkiste ganz ähnlich wie in der beziehungskiste. (also wieder mal wie im echten leben!) es gibt beziehungen, die bestehen nur auf dem papier. andere gibt es nur freitags abends. oder mal in der mittagspause. oder über skype. es gibt beziehungskisten, die halten immer nur zwei jahre. danach wird sich ein anderer socken gesucht. manche schlafen in getrennten schlafzimmern, obwohl sie noch nicht einmal ein jahr verheiratet sind. wieder andere sind ein geheimnis, weil man nur der dritte socken ist. und nicht teil der beziehungskiste. 


wenn der eine socken dann mal mit einem fremd(en) gegangen ist, riecht er anders. er ist beschmutzt mit flecken, die nicht mehr zu entfernen sind. es sind löcher entstanden, aus denen die bittere wahrheit pfeift. manch einer bekommt eben kalte füße, wenn er im rahmen der beziehungskiste nur einen socken zur auswahl hat. da kommt oftmals das olle ding von damals genau richtig. in der untersten schublade wird es gefunden. zum streicheln des egos reicht das ja. tipp der redaktion: die socken aus der untersten schublade hält man am besten von seiner beziehungskiste fern. oder nie nah?

wenn man weiß, dass der passende socken mehrfach in einer fremden (bett)ritze lag, ist man danach mit allen wassern gewaschen. das perfekte paar von vorher löst sich auf. aus der kiste wird eine instabile, tränendurchnässte schachtel.

und spätestens dann macht sich der eine socken auf die socken, um sich von den socken hauen zu lassen… 

zieht euch warm an. :)







gute socken, schlechte socken... ist meine soap!  
gehörtes und erlebtes wird hier verarbeitet. mit einer portion schwarzem humor und vergleichen aus dem "echten leben" kann man über viele situationen ganz herzlich lachen, die einem sonst nur in einer seifenoper begegnen.  
methaphern sind mein täglich brot.

1 Kommentar:

  1. Herrlich geschrieben....!
    Sässest du mir gegenüber, würde ich wissen, wie es dir wirklich gerade geht..,,
    Aber so - gut gemacht!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!