warum sich immer die falschen melden! [und die richtigen das falsche schreiben...]

kurze info vorab: damit sich jeder mit diesem text identifizieren kann, schreibe ich hier mal ausnahmsweise über modelle und meine damit frauen gleichermaßen wie männer. dieses wort würde ich im echten leben natürlich nie benutzen. :)


"12 Nachrichten in 5 Chats"

die wahrscheinlichkeit, dass auch nur eine der nachrichten von dem modell ist, von dem man sich eine nachricht wünscht, geht gegen null. das ist gefühlt so wie ein sechser im lotto. oder ein heruntergefallenes toastbrot, das nicht auf der belagseite landet. beim frühstück. (und mittlerweile wisst ihr ja, wie oft ich frühstücke...)

es melden sich meistens die vergessenen. auch die verdrängten modelle haben ein talent dafür, sich wieder ins gedächtnis zu rufen. die komplett aussortierten sowieso. und die, die auf den fotos nicht aussahen wie in echt. für die sicherheit könnte man sich auch nochmal mit dem modell treffen, oder wenigstens ein bisschen texten. wirklich weiter bringt einen das natürlich nicht.


aber warum melden sich eigentlich immer die falschen?
liegt es vielleicht an der typisch femininen erwartungshaltung?
ich habe ja auch sofort zurückgeschrieben. - warum bekomme ich also keine antwort? - so schwer war die frage ja auch nicht. - eben war das modell "online"! - gelesen wurde meine nachricht... - schon frech! - vielleicht schläft es noch... - oder wieder... - aber feierabend war schon um fünf! - soll sich doch mal das modell melden! - ich kann das richtig gut aushalten, wenn wir mal ein paar stunden/tage keinen kontakt haben. nicht.
nervöser blick auf das smartphone. der ton ist zwar maximal laut eingestellt, aber für die sicherheit... kann man ruhig nochmal drauf schauen. oder starren. oder hypnotisierenend blinzeln. der "richtige" name auf dem display ähnelt dem glücksgefühl, das man während des vertilgen von frischem lebkuchen hat.

das ernüchternde gefühl nach dem lesen der nachricht ist dann dafür oft so wie nach einem ganzen lebkuchenherz. man bekommt davon bauchweh und übelkeit... das modell hat keine zeit oder wichtige termine. (der klassiker!) so ein richtiges interesse ist auch nicht spürbar, wenn sich jemand gefühlt viel zu selten meldet.


übrigens habe ich auch einfach mal nicht geantwortet, während ich diesen text geschrieben habe. einfach so. warum soll es anderen auch besser gehen als mir? also... immer die ruhe bewahren. oder wie ich so schön sage: "wir bleiben jetzt mal alle im slip!"

habt ein schönes wochenende!






die schaufenster mit den lebkuchenherzen habe ich während der beruflichen verpflichtungen in detmold entdeckt und war sofort begeistert. auch die idee, zu diesem thema etwas zu schreiben, kam von dort. :)

Kommentare:

  1. Bleiben wir also angezogen. Gute Idee. Herrlich dein Texz heute wieder!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Slip hat noch keinem geschadet. :)

      Löschen
  2. wie das leben ihn schrieb. klasse text und eine wirklich tolle schaufensterdeko - kein wunder, dass du sie fotografieren musstet :)
    LG Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mache wirklich oft einfach so Fotos von irgndetwas, das mir gefällt. Ohne zu wissen, wofür ich die Fotos nochmal gebrauchen kann. :)

      Löschen

the purple frog bedankt sich für deinen besuch, freut sich über einen kommentar und ein baldiges wiedersehen.