gegessen wird zuhause! [schnitten & schweine]


[WERBUNG]
letztens führte mir die waage vor augen, was ich schon länger befürchtet hatte: gewichtszunahme! naja... das kann schon mal passieren, wenn man wieder in festen händen ist. als ich einer kollegin von den aktuell dringlichen diätplänen erzählte, fragte sie mit einem leicht ironischen unterton: "was ist überhaupt eine diät?"


"eine diät ist wie eine ehe - du darfst alles anschmachten, aber nichts vernaschen!", antwortete ich in einem ebenso ironischen ton und war kurz überrascht über meinen spontanen vergleich aus dem echten leben.

nachdem sich der kreative kopf noch ein paar gedanken über diesen satz gemacht hatte, fand ich weitere parallelen... so eine diät ist ja wirklich so ein bisschen wie eine ehe. da darf man wahrlich nicht alles, was man vielleicht gerade will. dinge, auf die man lust verspürt. ihr wisst schon... diese sahneschnitten zum beispiel. der eine mag sie fruchtig, der andere eher aus schokolade. die darf man sich höchstens mal anschauen, während sie so verführerisch in der auslage liegen und förmlich darum betteln, vernascht zu werden. ja, gucken ist erlaubt - nur den inneren schweinehund sollte man unter kontrolle haben. den äußeren übrigens auch.


während eine diät das anschmachten einer sahneschnitte verzeihen kann, muss man sich bei dem monatelangen verzehr eines schweines schon ein bisschen mehr gedanken um die diät und den körper machen. natürlich leidet bei solchen schweinereien auch eine ehe. und das schwein findet das alles vielleicht auch nicht so wutzig. (die redaktion lässt diesen tippfehler aus sicherheitsgründen so stehen.) die redewendung "schwein gehabt" bekommt hier ebenfalls eine ganz neue bedeutung. auswärts gucken ist ja erlaubt, nur gegessen wird zuhause!

wer jetzt abschließend auf einen halbwegs witzigen vergleich aus dem echten leben hofft, den muss ich an dieser stelle leider enttäuschen. während man mit der nicht-einhaltung einer diät nur sich selber schadet (oder seinem eigenen schönheitsideal), bricht man bei der nicht-einhaltung des eheversprechens mindestens ein herz. und erbricht vielleicht auch noch das schweineherz auf die sch(w)einbar saubere weste.

ich glaube nicht an karma. aber ich glaube daran, dass jeder eines tages sein fett wegbekommt. so oder so.

nach mehreren motivationsschüben... habe ich übrigens den nächsten versuch zum abnehmen auf nächstes frühjahr geschoben. es ist ja schließlich winter. und schweinekaltes sauwetter.

fette grüße.




Kommentare:

  1. Ich hab dich schon vermisst.... aber, wie es sich liest, gehts dir gut.
    Schön!
    Tiefsinniges in flockiglockeren Text verfasst, Daumen hoch!
    Herzlichst
    yase - und schöne Feiertage für dich!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar. :) Ja, das Thema "Diät" ist schon wirklich ein sehr tiefsinniges... hab auch echt lange dran gesessen, damit es sich so locker-flockig lesen lässt. Dir ebenfalls schöne Feiertage.

    AntwortenLöschen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!