die letzten tage von rabbit hayes... #KrebsSollteNurEinSternzeichenSein


vor dem urlaub überlege ich mir immer gut, welches buch mich begleiten darf. zuerst habe ich noch gezögert, weil die thematik "sterben an krebs" ja nicht so typisch ist, um im uriaub abschalten zu können. aber ich bereuhe meine entscheidung nicht und möchte aus diesem grund ein paar worte über dieses buch schreiben.



wie schon hier angedeutet - der krebs ist teil des lebens meiner familie. "die letzten tage von rabbit hayes" gab jedoch einen etwas anderen einblick in die verschiedenen charaktere und ihr umgang mit der krankheit und dem bevorstehenden tod.

sorgsame und immer wieder kämpfende eltern, die während der krankheit ihrer tochter selber zu einer art facharzt geworden sind. liebende geschwister, für die kein weg zu weit ist. freunde und nachbarn, auf die man immer zählen kann. ärzte und schwestern, die nicht nur medikamente verabreichen, sondern auch um das persönliche wohl von patienten und angehörigen besorgt sind.

die geschichte von rabbit erzählt nicht nur die letzten neun tage ihres lebens, sondern auch von den höhepunkten und tiefschlägen, die 42 jahre mit sich brachten. es wird ganz wundervoll beschrieben, wie alle für rabbit kämpfen und doch auch das "normale leben" mit seinen tücken an jedem einzelnen zerrt.


oft habe ich das buch beim lesen zugeklappt, zur seite gelegt und laut gesagt: "rabbit soll nicht sterben." im nachhinein kann ich behaupten, dass ich gar nicht rabbit meinte. denn auch ein kampf im echten leben endete leider wie im buch.

in diesem sinne...
drückt doch heute mal einen geliebten menschen.
und seid froh und dankbar, wenn ihr gesund seid.




Kommentare:

  1. Liebe Caro,
    ich bekomme ein bisschen Gänsehaut, wenn ich bei dir über dieses Buch lese.
    Mutig von dir dieses Buch im Urlaub zu lesen, ich hätte unter diesen Umständen sicher nicht abschalten können.
    Danke trotzdem für die Vorstellung.
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, gerne. :) Wenn ich schon einmal im Jahr ein Buch lese, dann berichte ich auch hier darüber. :)

      Löschen
  2. Sich dem, was kommt, stellen. Im Urlaub vielleicht einfacher zu lernen, als im gewohnten Umfeld.
    Da ich - ganz anders und trotzdem ähnliche - Erfahrungen habe : es ist wichtig, zu Wissen, was kommt. Sonst hält man das nicht aus.
    Drück dich
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, damit hast du absolut Recht, liebe Yase.

      Löschen
  3. Hallo Caro

    Du hast auch sehr schön geschrieben. Krebs ist auch in meiner Familie ein großes Thema. Leider!

    Liebe Grüße, Gisela. Ich folge deinem Blog gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela, wenn Krebs ein großes Thema in deiner Familie ist, dann ist dieses Buch ein Muss... Herzliche Grüße.

      Löschen
  4. Ja ich habe ja schon was auf meinem Blog dazu geschrieben, aber ich habe nicht erwähnt, dass meine Familie auch damit mehrmals kämpfen musste. Ich muss ehrlich sagen ich habe sehr oft Angst davor es könnte erneut passieren!

    LG Riri

    AntwortenLöschen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!