wenn aus kollegen freunde werden... ♥


... dann braucht man auch ein freundebuch!


hier auf dem blog war es lange ruhig. wer mir auf instagram folgt, weiß auch den grund dafür: der laden, in dem ich fast fünf jahre tätig war, hat geschlossen und der kopf war voller wichtiger sachen, die so eine schließung nunmal mit sich bringen - ein neuer job musste her, anrufe beim arbeitsamt waren zu tätigen und sonstige wichtige behördengänge. manchmal blockiert das echte leben eben den blog!

die letzten wochen in der alten firma waren für uns alle nicht leicht, aber wir haben das beste daraus gemacht. am ende blieb uns nur das "wir-gefühl", das uns den täglichen gang zur arbeit ein bisschen erleichterte. als andenken habe ich ganz einfach mit word ein persönliches kollegen-freunde-buch erstellt, das jeder ausfüllen durfte. (die idee kam von einer freundin, die so ein buch zu einem 30. geburtstag als geschenk gemacht hatte.)

hier ein paar einblicke:

zunächst gab es eine kleine einführung, um was es überhaupt geht...


jeder kollege hatte seine eigene seite, auf der er zum beispiel seinen größten fehlkauf beichten durfte.


damit man sich auch in ein paar jahren noch (er-)kennt, war es notwendig, dass sich jeder zeichnete. man durfte auch ankreuzen, wie ähnlich diese zeichnung zum original ist... einige brachten sogar noch "echte" fotos zum einkleben mit... so toll!!


bei den aktionsseiten konnte man anonym zum beispiel an folgender statistik teilnehmen...


... einen anderen kollegen in drei worten beschreiben...


...oder seinen lieblings pizza-belag auf die pizza malen!


die seite, auf der man etwas kleben durfte, blieb leer... :(

sodass ich sie einfach mit zur abschiedsfeier nahm und zur späteren stunde auf den tisch legte!
(diese seite blieb auch im lokal, nur das foto fand den weg zurück ins freundebuch...)


obwohl nicht alle am letzten öffnungstag arbeiten mussten, kamen wir zusammen und standen mit wunderkerzen am hinterausgang. natürlich floss auch das eine oder andere tränchen.


für mich persönlich war es das leer räumen am schlimmsten. bis auf den letzten millimeter wurden die LKWs beladen, bis wirklich nichts mehr da war, was diesen laden zu dem gemacht hat, was er war!


es bleiben gedanken an tolle menschen...
lustige situationen, in denen wir lachten bis alles weh tat...
ein paar lieder von helene fischer, die wir wirklich nur "ganz selten" hörten...
dieses ganz besondere "wir-gefühl"...

...und kollegen (nein!) freunde in einem buch. #RIPtheSTINGgiessen

Kommentare:

  1. Na das ist ja auch für diesen Zweck eine tolle Idee... leider nur unter den Umständen.
    Ich bin gestern am leeren Laden vorbei gekommen :(

    Lieben Gruß, hoffe es geht dir gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den leeren Laden hab ich mir auch jetzt schon mehrmals angeschaut. :( Manchmal bin ich kurz davor, die Bauarbeiter anzuschreien - aber die können ja gar nichts dafür. :)

      Löschen
  2. Oh, das ist bestimmt nicht einfach, nach 5 Jahren den Laden ausräumen und sich einen neuen Job suchen zu müssen.
    Dafür finde ich deine Aktion umso schöner. Da hattet ihr bestimmt alle viel Spaß und jetzt eine schöne Erinnerung.

    Gibt es The Sting-Läden überhaupt noch? Den Laden im CentrO in Oberhausen gibt es schon länger nicht mehr und Lady Sting in Nimwegen (NL) leider auch nicht mehr :-(

    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Laden im CentrO wurde vor einigen Jahren geschlossen, als man in Deutschland expandieren wollte. Außer unserer Filiale wurde auch Hildesheim geschlossen, sodass es jetzt in Deutschland nur noch Frankfurt, Dresden, Oldenburg und Duisburg gibt.
      Die niederländischen Filialen bilden ein sehr dichtes Netz, da schließt ein Laden und dafür macht ein paar Kilometer weiter ein neuer auf. Einige Lady Sting Filialen wurden zu "Costes", dort gibt es etwas femininere Sachen...
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. :)

      Löschen
    2. Danke für die ausführliche Antwort! Ich glaube der ehemalige Lady Sting ist jetzt tatsächlich Costes, sah auf jeden Fall auch femininer aus.
      Viele Grüße

      Löschen
  3. Oh, das klingt traurig. Ich drücke dir Daumen für die kommende Zeit. Eine wunderschöne Idee


    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!