das DIY alien projekt | teil 3 - kleidung & körperfarbe -


so langsam ist "land in sicht"...

wenn ich jemandem von dem kleinen alien projekt erzählte...
kam danach sofort die frage: "und was zieht ihr an?"

ja, was ziehen wir an...??

die kleidung soll ja nicht (nur) als kleidung, sondern als eine art zweite haut dienen. sie soll mit dem geschminkten verschmelzen, übergänge sollen geschaffen werden. schminke und kleidung sollen zusammen als ein ganzes wahrgenommen werden.

ich fand zwei sehr, sehr schöne leggings und zwei noch wunderschöneres t-shirts. :)

du brauchst:
  • die oben genannten kleidungsstücke
  • stoffschere
  • edding textilmarker in den gewünschten farben


den t-shirts verpasste ich einen neuen look. das eine wurde zum tanktop, das zweite zum asymmetrischen kleidchen. außerdem habe ich einige besonderheiten mit der schere hineingearbeitet... es geht ja nicht um besonders schön, sondern um besonders alienhaft! :)

um die wirkung der schnitte noch etwas zu verstärken, habe ich mit den edding textil markern noch ein paar schattierungen auf den stoff aufgetragen. trotz der glänzenden beschichtung der t-shirts haben die marker super gedeckt.


die leggings habe ich angezogen, um ihnen an ober- und unterschenkeln einige schnitte zu verpassen. mir war wichtig, dass ich die löcher nicht irgendwo hineinschneide... die haut darunter wird natürlich auch geschminkt.


die ausgeschnittenen teile wurden nicht weggeworfen. :)


mit etwas latex machte ich daraus einige "hautirritationen", die mit glatzenkleber auf den armen befestigt werden können. so entsteht wieder dieser übergang zwischen kleidung und schminke. (ich hoffe, das klappt alles so wie ich mir das vorstelle...)


anders als sonst wird auch die frisur sein. irgendwie haben wir die haare immer cool gestylt, sodass sie zum kostüm passten. dieses ja gibt es glatzen! ich habe mir das gute stück auch schonmal spaßeshalber aufgesetzt - sieht ganz schon sch... gewöhnungsbedürftig aus. zu den glatzen habe ich glatzenkleber und auch löser bestellt. wäre ja doof, wenn das ding nicht mehr abgeht...


nach langem hin- und herüberlegen, haben wir uns bei den schuhen übrigens nicht für die diy-variante, sondern für ein paar tolle treter aus dem internet entschieden.


kleiner tipp: wir verwenden für die großflächige körperbemalung gerne sprühfarbe, die eigentlich für haare gedacht ist. hält super und lässt sich leichter und schneller auftragen, als normale schminke...


wie man vielleicht schon an den händen und pistolen sehen kann:
die zwei alien kostüme haben zwei farbthemen!



herzlichen dank an alle lieben kommentare zu den vorherigen posts. natürlich werdet ihr auch das endergebnis hier auf dem blog sehen... ansonsten wäre das ganze ja langweilig. :) vorher gibts noch einen einblick in die entstehung der masken!

dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von edding.
vielen dank für die tollen textilmarker. ich werde sicherlich noch oft mit ihnen arbeiten!

Kommentare:

  1. Ohh.. das tönt ja ganz spannen und sehr aufwenig. Da bin ich ja schon gespannt auf das Endresultat.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Du machst es wirklich sehr spannend. So ein großartiger Aufwand!
    herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ziemlich geheimnisvoll. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  4. Die Spannung auf das Endprodukt steigt... ICh bekomme langsam eine eigene Vorstellung, wie es am Ende aussehen könnte... Mal schauen, ob es mit deiner Vorstellung bzw deinem Resultat übereinstimmt :)

    Shlomeee
    assyrian shimsho

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass man es sich schon vorstellen kann. :)

      Löschen
  5. Hey...
    WIR sind fasziniert von der genauen Planung und der komplexen Umsetzung. So viele Überlegungen... Du verstehst es wirklich, etwas optisch in Szene zu setzen.
    Kreative Grüsse
    crecits

    AntwortenLöschen

the purple frog bedankt sich für deinen besuch, freut sich über einen kommentar und ein baldiges wiedersehen.