der zauber des caminos | tag 4 auf dem jakobsweg


ein arztbesuch | über funktionskleidung | das deutsche kaffee | die ersten gedanken über das ankommen in santiago


meine erkältung war schlimmer geworden, sodass wir uns nach der herzlichen verabschiedung von liane auf den weg zum arzt machten. wir kamen erstaunlich schnell dran und nachdem der arzt gesagt hatte, dass ich weiter den camino laufen kann, ging es mir auch schon viel besser. ibu profen und antibiotikum wurden in der apotheke geholt und weiter ging unser abenteuer...

verlaufen konnte man sich bei der guten beschilderung wirklich nicht.


unsere ausrüstung hatte sich bewehrt. obwohl ich blasen an den füßen hatte (was bei mir normal ist), waren die trekkingschuhe die richtige entscheidung. auch die langen hosen, die man mit einem reißverschluß auf knielänge kürzen konnte, waren ihre investition wert. morgens hatten wir sie lang, mittags in der sonne kurz.




im "deutschen cafe" wurde erstmal lecker gefrühstückt.


leider war auch diese kirche wieder geschlossen.


nur noch 40 kilometer! wie es sich wohl anfühlt, "da" zu sein...?


immer wieder trafen wir den jungen mann mit der e-zigarette. er hatte seit tagen nichts von tina aus gießen gehört. :(


unsere pension in arzua. super modern! (was nicht unbedingt hätte sein müssen) am abend riefen wir meinen vater an, um ihn zu fragen ob er uns ein hotel in santiago reservieren könnte. von anderen pilgern hatten wir nämlich erfahren, dass am samstag ein feiertag sei. nach dem feierlichen ankommen wollten wir ungern noch nach einem freien hotel suchen müssen... von zuhause am pc geht das ja recht einfach. zumindest einfacher als nach 120km mit gepäck! :)


vor uns lag die schlimmste nacht bezüglich meiner erkältung. wenigstens psychisch fühlte ich mich besser, da wir ja medikamente hatten und sie es etwas aushaltbarer machten. in zwei tagen würden wir santiago erreichen. wie es wohl sein wird? 

dieser beitrag ist nur eine tagesetappe von unserem bezaubernden abenteuer auf dem jakobsweg. alles zusammen ergibt eine geschichte, dessen zauber man nur versteht, wenn man alles liest... sonntags wird es immer einen neuen post zu diesem thema geben. wer mag, kann die bereits veröffentlichten beiträge hier nochmal lesen. wir wünschen euch viel spaß dabei. lasst euch inspirieren... :)

Kommentare:

  1. Krank sein im Ausland ist beschwerlich.....
    Hoffentlich konntest du den Restweg trotzdem geniessen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Ahh du machst es echt spannend!!! Super Eindrücke und wieder eine Woche warten...

    AntwortenLöschen
  3. Na Mensch da wurdet ihr ja beinah doppelt geprüft. Nicht einfach mit so ´ner dicken Nase...habt euch die modernen Annehmlichkeiten aber auch gut zu Nutze gemacht ;)

    AntwortenLöschen

the purple frog bedankt sich für deinen besuch, freut sich über einen kommentar und ein baldiges wiedersehen.