wir sind dann mal (auf dem jakobs-) weg... | in 20 tagen


die einzige mentale vorbereitung für unseren weg auf dem camino de santiago sind bisher diese auswahl von büchern...

den satz: "irgendwann mag ich auch mal den jakobsweg laufen!", habe ich schon vor einigen jahren gesagt. irgendwas muss doch aus den geliebten kunstgeschichte-stunden hängen geblieben sein. einiges sogar!

wir haben den flug gebucht, was für uns als last-minute-bucher ja schon sehr früh ist. :) den pilgerpass haben wir auch schon beantragt, ich hoffe er kommt bis dahin...^^ kleidung, schuhe, ausrüstung... all das haben wir noch nicht! das wichtigste sind jetzt erstmal die wanderschuhe, weil sie müssen ja auch eingelaufen werden! ich halte euch auf dem laufenden! :)

ist jemand schonmal den jakobsweg in spanien gelaufen? oder kennt ihr jemanden, der das schonmal gemacht hat?


links zu den büchern:
ich bin dann mal weg, hape kerkeling, piper taschenbuch
dem eigenen leben auf der spur, felix bernhard, fischer taschenbuch verlag
pilgern auf dem jakobsweg, raimand joos, conrad verlag

Kommentare:

  1. Ich finde es klasse das du es machst. Träume ich doch auch davon irgendwann den Jakobsweg abzulaufen. Ich inhaliere Pilgerbücher :-)

    Bringst du mir ganz viele Bilder mit? Wann geht es denn los und wie lange wollt ihr laufen?

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar bringe ich Bilder mit. :)
      vom 6. - 13. Oktober sind wir unterwegs, inklusive An- und Abreise. Von Sarria bis Santiago sind es "nur" hundert Kilometer... LG

      Löschen
  2. Ich kenne niemanden....
    Aber es fasziniert mich. Bin gespannt auf deine Erlebnisse
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne keinen persönlich , aber meine Menschenfrau sagt immer sie möchte mal ein Teilstück des Appalachian Trail laufen! Ich hoffe sie nimmt mich nicht mit , das wär mir glaube ich etwas zu weit! :) Liebe Grüsse Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das glaube ich dir gerne. für hunde ist das auch etwas weit. :)

      Löschen
  4. Mein Freund ist schon mal vor einigen Jahren gelaufen, wir möchten das auch in den nächsten Jahren zusammen machen. :) braucht aber bestimmt einiges an Vorbereitung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "einiges" trifft es... es ist zwar nur eine woche, aber da muss man schon genau überlegen, was man die hundert kilometer mit sich schleppen möchte! :) wie gesagt, wir haben sowas vorher noch nie gemacht und entsprechend ist auch keinerlei ausrüstung oder so vorhanden. werde weiter berichten... :)

      Löschen
  5. da hast du dir aber etwas vorgenommen.
    Viel Spaß. Mein Nachbar ist sogar den Weg inzwischen 2x gegangen und überlegt es sogar ein drittes Mal zu tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich habe auch schon gehört, dass der weg einige menschen nicht mehr loslässt...

      Löschen
  6. Oh surprise, das ist ja mal ein Vorhaben =) bin dort bisher nur mental, bei Hape seinem Ausflug, gewandert. Wünsche aber frohes Schaffen bei den letzten Reisevorbereitungen und viele tolle Eindrücke & Erkenntnisse und bin gespannt auf eure(n) Reisebericht(e). LG

    AntwortenLöschen
  7. Jep, ne Freundin von mir, im Frühling. Ich bin wahnsinnig neidisch! :)
    Wanderschuhe: Mein Tipp - die müssen sich sofort gut anfühlen. Wenns drückt, wird das in der Regel auch nicht gut "eingelaufen". (Ich hab Meindl und bin super happy, teuer, aber die hab ich ja auch mindestens 10 Jahre). Außerdem schmiere ich meine Füße mit Hirschtalg ein, hört sich eklig an, hilft aber, damit die Zehen sich nicht aneinander aufreiben.
    Regenjacke: Ich hab ewig gebraucht, mich zu entscheiden, ist es eine dünne (aber wasserdichte, klar) Regenjacke geworden; wenn es kalt ist mit Pullis kombinieren. Beim Wandern wird einem teilweise tierisch warm, auch bei Regen, da ist ne dünne Jacke goldwert.
    Ansonsten: Die Freundin hatte auch noch nie eine Fernwanderung gemacht und ist dann den kompletten Weg erfolgreich gelaufen. Wenn man es möchte, ist das echt kein Problem. Außer, man hat ein Fußproblem. :)
    LG und ganz viel Erfolg und eine tolle Zeit /inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den tipp mit den wanderschuhen. bei mir war es genau so: ich habe sie angezogen und sie haben sich wie eine zweite haut angefühlt. das mit dem hirschtalg habe ich schon öfter gelesen, werde das mal ausprobieren.
      das mit der regenjacke ist echt so ein ding, da wissen wir auch noch nicht genau was am besten ist. danke auch hier für deine empfehlung.

      Löschen
  8. Toll und bestimmt eine einmalige Erfahrung! Ich bin auch schon gespannt, was du hinterher erzählst! 100 km klingt nicht sooo viel, aber in Spanien werdet ihr damit wenigstens trockenen Fußes unterwegs sein.

    Ich kenne auch noch niemanden der in Spanien unterwegs war... aus Deutschland habe ich schon einige sehr gute Erlebnisse erzählt bekommen!

    Liebe Grüße, famje

    AntwortenLöschen
  9. Ich kenne Zwei, die das bereits gemacht haben und fanden, dass es eine tolle Erfahrung war! Übrigens: du wurdest von mir getagged. Vielleicht hast du Lust mitzumachen. Alles Weitere dazu hier: http://pinkmustacheenbullerbue.blogspot.de/ Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!