last-minute-urlaub | unsere erfahrungen



"wohin wollt ihr denn dieses jahr in den urlaub?"
"keine ahnung, werden wir sehen. spontan."
"aber euer urlaub ist schon in zwei wochen!?"

die gespräche vor unserem urlaub mit freunden und kollegen sind immer so oder ähnlich. weil wir immer schon so oder ähnlich buchen...



im idealfall stehen wir dann mit sommerlich gepackten koffern am flughafen in frankfurt am main, die last-minute-schalter sind dort in halle d (rolltreppe hoch). vor drei jahren haben wir das zum ersten mal gemacht und sind seitdem immer gut damit gefahren oder besser gesagt geflogen. :)


viele wege - ein ziel!
hier unsere erfahrungen.


 zwei bis drei wochen vorher buchen


letztes jahr haben wir unsere reise ein paar wochen vorher gebucht. hierfür waren wir im ltur-shop unseres vertrauens und wurden sehr ausführlich und nett beraten. eigentlich wollten wir uns nur über alle möglichen urlaubsorte informieren, zwecks regenzeit und aktivitäten vor ort. kuba hat uns sofort zugesagt, aber ob es am abflugtag noch verfügbar wäre!? also haben wir (ganz unspannend) dort im reisebüro gebucht und uns ein paar stunden vor reiseantritt SEHR geärgert, weil es nun nur noch etwas mehr als die hälfte vom bezahlten preis kostete. naja, daraus hatten wir dann wenigstens gelernt...


einen tag vorher buchen 


im herbst 2011 hatten wir uns kurzfristig abends entschieden, am nächsten morgen nach rom zu fliegen.  koffer auf, sachen rein, bei der buchungshotline angerufen und gebucht. (bezahlung geht immer via kreditkarte oder auch normalem bankeinzug.) am nächsten mittag waren wir dann in der "ewigen stadt". unser hotel war zwar keine luxusherberge, aber wir brauchten nur 5 minuten zum colosseum und waren in vier tagen über 30km zu fuß unterwegs.


am selben tag telefonisch buchen


so hatten wir es dieses jahr mit dubai/ras al khaimah gemacht. ein anderes der noch zur auswahl stehenden ziele interessierte uns wegen regenzeit (von der wir hier in deutschland ja genug hatten) sowieso nicht und der flug wäre auch erst abends nach 22h gegangen - für uns kein grund morgends schon um zehn am flughafen zu stehen, um zu buchen. also haben wir das vormittags telefonisch gemacht, die koffer fertig gepackt und sind nachmittags zum airport gefahren. preislich war es auch super.


buchen direkt am flughafen


2010 und 2011 haben wir wirklich ganz, ganz last-minute gebucht. :) mit den koffern an den last-minute schalter in frankfurt. im ersten jahr führte die reise nach ägypten, ein wirklich schöner urlaub und ein tolles hotel. ein jahr später hatten wir pech (oder glück?) und es flog kein einziger flieger mehr aus frankfurt, sodass wir entweder am nächsten tag nochmal hätten kommen müssen, oder die andere möglichkeit:
von ffm aus mit dem ice nach düsseldorf, am folgetag von düsseldorf nach fuerteventura, nach fünf tagen rückflug nach berlin und da nochmal eine nacht... das haben wir genommen! und es war total cool! in düsseldorf haben waren wir nochmal shoppen, dabei haben wir uns den unterwasser-camcorder zugelegt, der uns seitdem auf jeder reise begleitet hat. nach den fünf tagen auf fuerte, haben wir uns nochmal die hauptstadt angeschaut und hatten ein total stylisches hotel... wenn man überlegt, was man alleine für eine fahrt mit dem ice durch halb deutschland bezahlt, war das wirklich ein gutes schnäppchen.


was man zum last minute reisen braucht:

- ein gewisses budget.
- ein bis zwei tage puffer, sodass man entweder nochmal nach hause fahren oder mit dem zug in eine andere stadt fahren kann, aus der man dann (am folgetag) fliegt.
- mut! mut, in ein land zu reisen, über das man im vorfeld nicht alle auf dem markt verfügbaren reiseführer gelesen oder wikipedia durchforstet hat.

es ist auch von vorteil, wenn man außerhalb der ferien verreist, da in den ferien weniger last-minute-angebote zur verfügung stehen und das reisen etwas teurer ist.


in diesem sinne: gut reise!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!